Das richtige Zinkenfräsgerät

Zinkenfräsgeräte direkt vom Hersteller

Neben dem Zinkenfräsgerät / Verbindungssystem VS600 von Festool, das Sie zusammen mit allen Zubehören von FESTOOL in unserem Festool-Shop finden, bieten wir weitere professionell anwendbare Geräte zum Zinken fräsen, die sich insbesondere durch die Möglichkeit, Schablonen für verschiedene Zinkenformen verwenden zu können, auszeichnen.

Die Zinkenfräsmaschine DC400 ist neben den Geräten von Leigh, heute das einzige Gerät, das nicht mit festen Schablonen arbeitet, sondern der Anwender selbst, durch einfaches Einklinken von Führungszapfen Form und Breite der Holzzinken bestimmt. Dieses Zinkenfräsgerät ist für professionelle, ambitionierte Schreiner, Anwender bestimmt und eignet sich nicht für Einsteiger ohne Grundkenntnisse. Für den Profi bietet dieses Gerät zum Zinkenfräsen ungeahnte Möglichkeiten.

Der Umgang mit einem Zinkenfräsgerät der Modellreihe FD 300 ist einfach zu erlernen, schnell zu bedienen und bietet eine Reihe von verschiedenen Schablonen, mit denen man offene und halbverdeckte Schwalbenschwanzverbindungen in den Breiten zwischen 6,35 mm und 19,1 mm fräsen kann. Auch die offenen Fingerzinken sind in zwei unterschiedlichen Größen herstellbar (8 mm oder 12,7 mm Breite).

Die 600 mm breiten Zinkenfräsgeräte sind insofern zu empfehlen, als man mit diesem Modell Werkstücke bis 610 mm Breite, aber vor allem auch mehrere kleinere Teile, z. b. 4 Schubladenseiten à 15 cm Breite nebeneinander in einem Vorgang fräsen kann. 

Zinkenfräsgerät


Seite 1 von 3

Seite 1 von 3