Anti-Rutsch Matten und andere Hilfsmaterialien für sicheren Halt

Wer mit einer Oberfräse, einem Hobel oder einem Schleifgerät ein Holzpaneel bearbeiten will, muss dafür sorgen, dass das Werkstück nicht verrutscht, während es bearbeitet wird. Hierzu gibt es viele verschiedene Spannwerkzeuge, Schraubzwingen und so weiter. Diese stören oft und bedecken Teile der Oberfläche oder Kante, die bearbeitet werden soll. Hier kann Abhilfe mit der Anti Rutsch Matte geschaffen werden.

Die Anti Rutsch Matte ist aus einem weichen, flexiblen, sehr reißfestem Kunststoffmaterial hergestellt und sorgt allein durch das Gewicht, den Anpressdruck, den das Werkstück ausübt, für enorme Reibung zwischen Werkbank und Werkstück. Diese Reibhaftung erlaubt die Bearbeitung eines Holzbretts mit einer Oberfräse oder einem Schleifer oder auch einem Handhobel. Die Anti Rutsch Matte kann aber auch in anderen Situationen großen Nutzen stiften. Als Auskleidung für den Kofferraum eines PKW wirkt sie gegen das Rutschen oder Rollen von Gegenständen. Ähnliches gilt für Schubläden oder Regalböden in der Werkstatt.

Rutschfestes Arbeiten auch Dank Anti-Rutsch Block

Neben den Matten gibt es seit kurzem auch Anti Rutsch Blöcke, auf die das Werkstück gelegt wird und die eine Kantenbearbeitung über die gesamte Breite der Kante erlauben.
--> Antirutschblöcke Loc Blocks & TriGrips! Die Blöcke sind besonders beim Kantenfräsen mit der Oberfräse interessant. Zum Abschluss noch ein Wort zu den Tri Grips: verwendbar als Anti Rutsch Block oder Pinselhütchen.

Anti-Rutsch